12 Tipps für den perfekten Mentor im neuen Job

Kreidezeichnung auf Schiefer von 4 Köpfen mit gekreuzten Pfeilen
3 Vorteile von geschlechtsübergreifendem Mentoring
12. November 2019
Kreidezeichnung auf Schiefertafel: Generation XYZ
5 Tipps für alle, die halb so alt sind wie ihr Mentee
26. November 2019

12 Tipps für den perfekten Mentor im neuen Job

Kreidezeichnung auf Schiefertafel: Blatt Papier mit einer Checkliste und einem Bleistift

Mentoring ist ein wertvolles Instrument für Fachleute auf allen Karrierestufen. Wenn Sie Ihre persönlichen und beruflichen Ziele erreichen wollen, gibt es nichts besseres als einen geduldigen, hilfsbereiten Mentor, der Sie ermutigt, voranzukommen.

Dies gilt insbesondere für neue Mitarbeiter in Juniorpositionen. Es hilft, jemanden zu haben, bei dem man Rat und Hilfe suchen kann, wenn man gerade seine Karriere startet. Aber man muss wissen, nach welcher Art von Mentor man suchen muss. Nachfolgend erklären wir, wie Sie einen geeigneten Mentor innerhalb Ihrer Organisation identifizieren und eine Beziehung zwischen Mentor und Mentee aufbauen können.

Suchen Sie jemanden, den Sie respektieren.

Suchen Sie nach jemandem im Unternehmen, den Sie respektieren und an den Sie sich bei Fragen wenden. Sie können immer klein anfangen und um einfache Ratschläge bitten. Ein Mentoring-Prozess muss nicht formal sein, mit Vereinbarungen oder einer offiziellen Einladung. Stellen Sie nur sicher, dass Sie immer Danke sagen, damit Ihr Mentor auch in Zukunft für Sie da ist.

Finden Sie Menschen, die Ihre Begeisterung teilen

Suchen Sie nach den Menschen, die sich für ihren Job begeistern und deren Werte Sie teilen. Diese Menschen wissen, worauf es in Ihrem Job ankommt und werden ihre Leidenschaft mit Ihnen teilen.

Wissen, was Sie wollen

Bevor Sie einen Mentor suchen, sollten Sie zunächst Ihre Karriereziele festlegen, um zu verstehen, welche Art von Mentor am besten ist. Als nächstes sollen Sie sich nicht nur Leute ansehen, die älter sind als Sie. Manchmal sitzt der perfekte Mentor schon rechts oder links von Ihnen.

Identifizieren Sie jemanden, mit dem Sie sich auf persönlicher und professioneller Ebene verbinden

Es ist wichtig, dass Sie als neuer Mitarbeiter nicht nur jemanden identifizieren, der viel Erfahrung hat, sondern auch jemanden, mit dem Sie sich auf persönlicher Ebene verbinden können. Wenn Sie das Gespräch suchen, seien Sie präzise bei der Formulierung ihrer Wünsche, damit der Mehrwert auch beiden Seiten klar ist.

Bitten Sie einen Manager, einen Mentor zu empfehlen

Mitarbeiter sollten erwägen, sich an eine Führungskraft zu wenden, um sich mit einem Mentor zusammenzuschließen. Auf diese Weise kann der Manager helfen, einen Mentor zu empfehlen, dessen Leistungen mit den Zielen des Mitarbeiters übereinstimmen. Die Führungskraft kann die Person auch dem Mitarbeiter vorstellen und das Gespräch über ein Mentoring einleiten. Dies kann effektiver sein, als wenn der Mitarbeiter sich direkt an einen potenziellen Mentor wendet.

Erstellen Sie Fragen, die Ihnen helfen, Gespräche zu beginnen

Denken Sie darüber nach, worauf Sie wirklich neugierig sind und erstellen Sie dann ein paar überzeugende Fragen. Suchen Sie nach Personen, die Erfahrung haben oder eine andere Perspektive haben stellen Sie eine gute Frage. Eine perfekt ausgearbeitete Frage ist ein großartiger Gesprächsaufhänger.

Definieren Sie Sinn und Zweck

Erstellen Sie eine Liste mit Personen, die als Mentor in Frage kommen und beantworten Sie dann zwei Fragen: Erstens, welche Qualitäten und Erfahrungen haben sie, die Sie auch haben wollen? Zweitens, warum glauben Sie, dass sie Sie als Ihren Mentor auf die nächste Stufe führen können? Sie haben damit die Grundlage, ein Gespräch zu beginnen, das dem Mentor erklärt, was und warum Sie ihn als potentiellen Mentor ausgewählt haben.

Finden Sie den Mentor, der Sie selbst sein wollen

Finden Sie einen Mentor, zu dem Sie sich selbst entwickeln wollen. Sie suchen nicht unbedingt die Person mit den besten Leistungen, sondern jemanden, dessen Ziele und Persönlichkeit mit Ihren gut übereinstimmen. Berücksichtigen Sie Personen (außer Ihrem Chef), die Ihnen Ratschläge, Unterstützung oder Zeit angeboten haben. Beschreiben Sie dann in einem kurzen Gespräch, was Sie suchen und Ihre Bereitschaft, den Ratschlägen dieser Person zu folgen.

Finden Sie Mentoring-Angebote oder starten Sie selbst eins

Schauen Sie, ob es ein Mentoring-Programm gibt, das Mentoren und Mentees systematisch zusammenbringt. Erfolgreiche Mentoring-Programme nutzen Daten, Fragebögen und Interviews, um Teilnehmer mit ähnlichen Interessen, Persönlichkeiten und Zielen zu verbinden. Gibt es keins, starten Sie selbst eins.

Verstehen Sie Ihre Lücken

Menschen neigen dazu, vieles schwieriger zu machen, als es wirklich ist. Die meisten Menschen kennen einen Fachexperten, von dem sie glauben, dass sie von ihm lernen könnten. Es geht nur darum, die Person davon zu überzeugen, einem als Mentor die gewünschte Unterstützung zu geben. Der Schlüssel hier ist, sicherzustellen, dass Sie auf dieses Gespräch vorbereitet sind, indem Sie ein Gefühl für Ihre Lücken und das, worauf Sie sich konzentrieren wollen, haben und dann fragen.

Finden Sie jemanden, der bereits in Sie investiert ist

Die besten Mentoren sind oft Menschen, die Ihre Arbeit gesehen haben und die bereits in Sie investiert haben. Die Wahrheit ist, dass die meisten Mentoren ihre Mentees finden. Die Person, mit der Sie sich treffen und Ideen austauschen? Das könnte der Mentor sein, der nach Ihnen gesucht hat.

Sprechen Sie mit mehreren potenziellen Mentoren

Menschen, die Sie respektieren, sind möglicherweise sehr beschäftigt und nicht bereit, Ihnen die Zeit zu geben, die Sie für das Mentoring brauchen. Aber indem Sie mit mehreren Fachleuten in Ihrem Unternehmen sprechen und eine Beziehung aufbauen, werden Sie organisch Mentoren finden, die helfen wollen. Seien Sie geduldig und finden Sie jemanden, der sich wirklich um Sie kümmert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.