Wo Sie Ihren Mentor finden

Kreidezeichnung auf Schiefertafel: Glühbirne; Inspiration
Wie ich einem unsicheren Mentee helfen kann
20. Mai 2019
Kreidezeichnung auf Schiefertafel: Zahlen von 1 bis 5
Fünf Investments in zukünftige Führungskräfte
3. Juni 2019

Wo Sie Ihren Mentor finden

Kreidezeichnung auf Schiefer von 4 Köpfen mit gekreuzten Pfeilen

Viele Menschen nähern sich Mentoring aus der falschen Richtung. Es ist oft viel weniger formal als sie denken. Andererseits geht man auch nicht einfach auf eine Person zu und bittet sie, einen zu betreuen. Ob es sich nun um einen Kollegen, ein Familienmitglied oder einen neuen Bekannten handelt; jeder kann in irgendeiner Weise ein Mentor sein, wenn er dringend benötigtes Wissen zu Ihrem Leben beitragen kann.

Wenn Sie also einen Mentor suchen, schauen Sie nicht nur an traditionellen Orten wie am Arbeitsplatz. Sehen Sie sich um: Welche Autoren beeinflussen Ihre Entscheidungen oder wer sind Menschen, deren Karriere- und Lebensweg Sie bewundern? Wenn ein Mentor jemand ist, der Informationen hat, die für Sie nützlich und praktisch sein können, dann versuchen Sie, diese an „out-of-the-box“-Plätzen zu finden. Nachstehend fünf Beispiele.

Außerhalb Ihres Unternehmens

Warum sollten Sie Ihre Kollegen oder Führungskräfte als potenzielle Mentoren betrachten? Außerhalb Ihres Büros gibt es eine Welt der Möglichkeiten und engagierten Interessenten. Branchenmessen oder relevante regionale Treffen sind ideale Rahmenbedingungen für die Suche und Entwicklung von Mentoring-Beziehungen. Scheuen Sie sich nicht, sich dem beeindruckenden Redner oder Diskussionsteilnehmer vorzustellen, den Sie bei einer Veranstaltung bewundert haben.

In Ihrem nächsten Unternehmen

Eine zunehmende Anzahl von Unternehmen führt Mentoring-Programme ein, um Mitarbeiter zu halten. Erkundigen Sie sich daher bei einem Vorstellungsgespräch für Ihre nächste Position nach diesen Möglichkeiten.

In einem anderen Beruf

Während es von unschätzbarem Wert ist, Kontakte und Referenzen in Ihrer aktuellen Branche zu haben, hat die Suche nach einem Mentor außerhalb Ihrer Branche große Vorteile. Der Blick über den Tellerrand ist heute wichtiger und bereichernder denn je.

In Ihrem Freundeskreis

Die effektivsten Mentoring-Beziehungen entstehen, wenn beide Parteien engagiert sind und davon profitieren. Dies kann leicht mit einem Kollegen oder Freund geschehen, der ähnliche berufliche Interessen hat. Es ist kein Problem, über Mentoring innerhalb einer Freundschaft oder Bekanntschaft nachzudenken, solange Sie Einblicke und Perspektiven gewinnen, die Ihnen in Ihrer aktuellen Position helfen.

Soziale Medien

Wenn Sie einem bestimmten Influencer auf LinkedIn oder in anderen sozialen Netzwerken folgen, zögern Sie nicht, sich zu melden und zu fragen, ob er daran interessiert ist, Sie als Mentee aufzunehmen. Erstens, finden Sie einige gemeinsame Gründe, auf die Sie aufbauen können, so dass Sie nicht wie ein völlig Fremder wirken. Verfolgen und beteiligen Sie sich an der Online-Diskussion und veröffentlichen Sie interessante Kommentare, die das Gespräch bereichern. Wenn möglich, besuchen Sie eine Offline-Veranstaltung wie eine Präsentation oder Buchsignierung und stellen Sie sich vor. Wenn der Mentor sich vage an Ihre Kommentare oder Nachrichten auf seinem Profil erinnern kann, haben Sie eine höhere Chance, dass der Mentor eine Beziehung zu Ihnen aufbaut.

Und natürlich helfen elektronische Matching-Plattformen wie die Karrieremacher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.