Der perfekte Mentor für Gründer

Kreidezeichen auf Schiefertafel: Verkehrsschild Achtung (vor diesen Fehlern von Mentoren)
Was hindert Frauen daran, Mentorin zu sein?
27. August 2019
8 Fragen für Ihren Mentor
10. September 2019

Der perfekte Mentor für Gründer

Kreidezeichnung auf Schiefertafel: Glühbirne; Inspiration

Die Gründung eines eigenen Unternehmens ist eine Herausforderung. Der Zugang zu unternehmerischer Erfahrung kann der Schlüssel zum Erfolg sein.

Für Unternehmer kann die richtige Mentoring-Beziehung den notwendigen Schub liefern, um das neu gegründete Startup vorwärts zu bringen. Doch: Wie finden Sie den idealen Mentor? Welche Art von Mentor sollten Sie suchen? Und auf der anderen Seite, wenn Sie ein etablierter Unternehmer sind, was sind die Vorteile, Mentor zu werden?

Ob Sie eine bestimmte Person im Sinn haben oder jemanden suchen, der Ihnen hilft, Ihre Geschäftsziele zu erreichen, suchen Sie nach den folgenden Qualitäten in jedem potenziellen Mentor.

  1. Offenheit
    Es ist wichtig, dass Sie sich wohl fühlen, wenn Sie offen mit Ihrem Mentor sprechen. Es ist ebenso wichtig, dass der Mentor mit Ihnen ein gutes Gefühl hat. Aber Ihr Mentor muss nicht Ihr bester Freund sein. Tatsächlich können Mentoren effektiver sein, wenn sie in der Lage sind, Ihr Unternehmen mit frischen, unvoreingenommenen Augen zu betrachten. Suchen Sie jemanden, der Fragen stellt, die Ihnen helfen, Ihre Herausforderungen zu meistern. Ein guter Mentor führt Sie, anstatt Probleme für Sie zu lösen. Denken Sie daran, dass ein Mentoring eine formale Beziehung ist, die derjenigen ähnlich ist, die Sie mit einem bezahlten Business Coach haben könnten. Es hat einen Anfang und ein Ende und wird durch feste Abläufe geregelt.
  2. High-level Unterstützung
    Besonders wenn Sie Gründer sind, kann es verlockend sein, einen Mentor zu suchen, der als Lehrer fungiert und Ihnen sagt, was Sie tun sollen und wie Sie es tun sollen. Mentoren sollten jedoch ein Engagement zeigen, das Ihnen hilft, Ihre Ziele zu definieren und die richtigen Lösungen zu finden, auch wenn dies bedeutet, dass Sie Fehler machen. Suchen Sie einen Mentor, der sich Ihrer langfristigen Entwicklung als Unternehmer widmet, nicht nur Ihrer Erreichung eines bestimmten Unternehmensziels.
  3. Ermutigung
    Ein großartiger Mentor wird bereit sein, detaillierte positive und negative Erfahrungen aus seiner Karriere zu teilen, während Sie Ihre Pläne durchsprechen. Der Erfahrungsaustausch ist eine der besten Möglichkeiten, wie Mentoren Ihnen helfen können, eine fundiertere Entscheidung zu treffen oder eine Falle zu vermeiden. Gleichzeitig sollten sie Ihre Zuversicht stärken, mutige Schritte zur Erreichung von Zielen zu unternehmen. Während ein Mentor nicht mit jeder Entscheidung einverstanden sein muss, die Sie treffen, sollte er Sie während des Prozesses respektieren und unterstützen – auch wenn Sie einen Fehltritt machen, den er kommen sah.
  4. Verantwortlichkeit
    Unternehmer sind von Natur aus große Denker. Manchmal kann das dazu führen, dass man viele Dinge beginnt oder ausprobiert, aber nur wenige durchzieht. In einer erfolgreichen Mentorenschaft werden Sie mit Ihrem Mentor Ziele und Pläne teilen und regelmäßig weiterverfolgen. Während es an Ihnen liegt, Maßnahmen zu ergreifen, sollte Ihr Mentor als Kontrollinstanz fungieren. Wenn Sie Pläne ändern müssen, wird Ihr Mentor über Ihren Denkprozess auf dem Laufenden sein und Ihnen helfen, das Steuer erfolgreich zu drehen.
  5. Erfahrung
    Vielleicht ist die kritischste Eigenschaft, die man in einem Mentor finden kann, die Erfahrung. Viele Gründer setzen Erfahrung mit Alter – oder finanziellem Erfolg – in derselben Branche gleich. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Tatsächlich hat jeder einen einzigartigen Blick auf die Welt, und seine Erfahrungen können helfen, Ihr Wachstum zu beschleunigen, unabhängig davon, ob er alt oder jung ist. In ähnlicher Weise können Sie feststellen, dass ein Mentor in einer anderen Branche genau die Erfahrung hat, die Sie benötigen, obwohl er nicht sehr vertraut mit Ihren Produkten oder Dienstleistungen ist. Wenn Sie in der Lage sind, einen bestimmten Bereich Ihres Unternehmens zu identifizieren, auf den Sie sich konzentrieren möchten, arbeiten Sie mit Ihrem Mentor zusammen, um Fortschritte in diesem Bereich zu erzielen – und wechseln Sie dann zu einem neuen Mentor, der sich auf einen anderen Aspekt Ihres Unternehmens konzentriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.