Die Karrieremacher löschen Facebook-Fanseite

Rezension: Mentoring im Talent Management (Ausschnitt des Buchdeckels)
Rezension: Mentoring im Talent Management – Win-win-Programme für Mitarbeiter und Unternehmen 
17. April 2018
Foto: Mitautorin Christa Draaf des Buches Mentoring - Wissenswertes und Persönliches
Ein Sog, der mich mitreißt – Wie Mentoring Frauen in Selbständigkeit bringt
24. April 2018

Die Karrieremacher löschen Facebook-Fanseite

Kreidezeichnung auf Schiefertafel: Ausrufezeichen

Das Geschäftsmodell von Facebook besteht darin, mit den Daten der Nutzer Geld zu verdienen. Dessen waren und sind wir uns bewusst. Auch wir bei den Karrieremachern haben Facebook für die Kommunikation mit unseren Kunden sowie potentiellen MentorInnen und Mentees verwendet. Facebook war ohne Zweifel unser erfolgreichstes Marketing-Instrument. Nichtsdestotrotz haben wir uns entschieden, Facebook den Rücken zuzukehren, unsere Aktivitäten dort zu beenden und unsere Fanseite zu löschen.

Der Schwerpunkt für die Begründung dafür liegt weniger auf dem jüngsten Datenschutzskandal und dem Umgang des Unternehmens und seiner Spitze damit. Als Kommunikatoren, die wir beide in der Geschäftsführung sind, tut uns das weh, kann aber nicht ausschlaggebend sein.

Vielmehr haben wir bei Facebook in den letzten Monaten und sogar Jahren zwei gegenläufige Entwicklungen wahrgenommen, die uns beunruhigen.

  • Da ist zum einen die zunehmende Einschränkung von Meinungs- und Kunstfreiheit durch die Plattform selbst. Immer wieder werden Nutzer für Äußerungen abgestraft, die nach den hiesigen Gesetzen zulässig und unproblematisch wären.
  • Zum anderen gelingt es der Plattform nicht, dem unseligen Treiben rechter Extremisten und ihrer Bots Einhalt zu gebieten. Im Gegenteil: Sie sind immer häufiger nicht nur in ihren eigenen Echokammern zu finden, sondern arbeiten sich in private Netzwerke und Gruppen vor. Auch wir mit unserer Karrieremacher-Seite hatten damit wiederholt zu tun. Dagegen zu kämpfen erweist sich zunehmend als aussichtslos. Wir möchten als Unternehmen nicht in die Nähe solcher Nutzer gerückt werden. Das widerspricht fundamental unseren Werten und auch dem, wofür Mentoring als Idee steht.

Deswegen werden wir uns bis Ende April von Facebook zurückziehen. Es ist jetzt unsere Aufgabe, in der Kommunikation andere Wege zu finden, mit Ihnen zu sprechen. Als Profis in diesem Bereich wissen wir, wie schwer es ist, einem Monopolisten den Rücken zu kehren. Nichtsdestotrotz nehmen wir diese Herausforderung an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.