Warum es wichtig ist, sich als Mentor zu engagieren

Eine Welt ohne Mentoren
27. November 2018
Die besten Mentoren stellen diese 8 Fragen
11. Dezember 2018

Warum es wichtig ist, sich als Mentor zu engagieren

Kreidezeichnung auf Schiefertafel: Zwei Köpfe in Seitenansicht schauen sich an

Als Mentor können Sie aus erster Hand Einblicke in frische und spannende Innovationen erhalten. Facebook-CEO Mark Zuckerberg wandte sich bei Fragen an eine Reihe von Mentoren, darunter Steve Jobs. Manchmal gibt es nicht genug Stunden am Tag. Egal, ob Sie mit Ihrem Team arbeiten, Kunden treffen oder Gespräche mit anderen Führungskräften führen.Die Woche ist voller Dinge, die Sie tun können.

Aber egal wie beschäftigt Sie sind: Zwei bis drei Stunden pro Monat sollten Sie für eine wichtige Aufgabe zur Verfügung stellen: das Mentoring. Mit einem Jungunternehmer oder einer Nachwuchsführungskraft einen Kaffee zu trinken, um zu hören, was sie vorhaben, und ihnen Ihre Erfahrung anzubieten, ist eine der erfüllendsten Tätigkeiten überhaupt.

Natürlich gibt es ein selbstloses Element im Mentoring. Erfahrung ist eine einzigartige Ressource, die junge Menschen nicht haben. Aber der Wert des Mentorings ist nicht nur einseitig. Hier sind vier Perspektiven, wie Sie von Ihrem Engagement profitieren können.

1. Sie bekommen einen echten Einblick in die Ideen von morgen.

Während er den Übergang vom Programmierer zum CEO vollzog, verbrachte Mark Zuckerberg Zeit mit dem CEO der Washington Post Company, Don Graham, um zu sehen, wie sich Führungskräfte verhalten. Im Gegenzug sagt Graham, dass der Facebook-Gründer ihm geholfen hat, besser zu verstehen, wie man Menschen online anspricht – wertvolle Informationen für ein Zeitungsunternehmen, das sich noch immer an die Welt der digitalen Medien anpasst.

Junge Unternehmer arbeiten oft mit modernster Technologie oder beschäftigen sich mit den neuesten Trends. Als Mentor können Sie aus erster Hand Einblicke in frische und spannende Innovationen erhalten.

2. Sie vernetzen sich mit der nächsten Generation von Führungskräften.

Einige der heute erfolgreichsten CEOs, darunter Mark Zuckerberg, Google’s Larry Page und Marc Benioff von Salesforce, würdigen Steve Jobs damit, dass er ihnen geholfen hat, als Marktführer zu wachsen. Die Mentorschaft des Apple-Gründers wurde mit tiefen Verbindungen zu diesen einflussreichen Geschäftsführern belohnt. Benioff war so dankbar, als Apple seinen App Store startete, schenkte er Jobs die Marke und URL des App Store, die er drei Jahre zuvor gekauft hatte.

Ihre Mentees erreichen vielleicht nicht so viel Erfolg, aber Sie schaffen immer noch enge Verbindungen zu der Generation, die bald die Geschäftswelt dominieren wird.

3. Sie können Ihre eigenen Leidenschaften weitergeben.

Wenn Ihr Mentee Ihre Begeisterung teilt, ist das eine der schönsten Erfahrungen überhaupt. Denn Ihre Leidenschaften waren es vermutlich, die zu Ihrem Erfolg beigetragen haben.

So wie Sie neue Technologien oder Trends entdecken können, indem Sie einem jungen Menschen zuhören, der über sein Projekt spricht, können sich Ihre Mentees inspirieren lassen, wenn Sie Ihre Leidenschaft mit ihnen teilen.

4. Sie werden eine bessere Führungskraft.

Jeder, der eine Organisation oder einen Bereich führt, ist bereits ein Mentor. Die Menschen, die für Sie arbeiten, lassen sich jeden Tag von Ihnen beraten. Aber Sie sind oft so sehr auf die Lösung des anstehenden Problems fokussiert, dass Sie direkt zur Entscheidung kommen und vergessen, Ihrem Team den Raum zu geben, die Dinge selbst zu regeln.

Die Betreuung von jemandem außerhalb Ihres Unternehmens gibt Ihnen eine sachlichere Perspektive. Sie sagen dieser Person nicht, was sie tun soll. Stattdessen bieten Sie Rat und Tat an. Die Anwendung dieses Denkens auf Ihr eigenes Unternehmen macht Sie zu einer besseren Führungskraft und trägt dazu bei, die Fähigkeiten Ihres Teams zu verbessern.

Diese vier Perspektiven sind der Grund, warum ich Führungskräften und Unternehmern empfehle, jungen Menschen Unterstützung anzubieten. Es muss sich nicht um eine laufende formelle Vereinbarung handeln. Auch eine informelle Beziehungen, in denen Sie dem Mentee einen Mehrwert bieten können, sind sinnvoll. Wie auch immer Sie es machen, nehmen Sie sich die Zeit für Mentoring. Es ist ein kleiner Zeitaufwand, der einen großen Einfluss auf Sie und Ihre Persönlichkeit haben kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.