Blogparade: Mentoring in Deutschland 2017

Foto: Simone Wieland, Social Media Strategist und Manager, Konrad Hornschuch AG und Mentorin bei den Karrieremachern
Auf ein Gespräch mit Mentorin Simone Wieland
1. August 2017
Kreidezeichnung auf Schiefertafel: Zwei Köpfe in Seitenansicht, im Hintergrund befinden sich Reihen von Nullen und Einsen als Zeichen der Digitalisierung im Mentoring
Digitales Mentoring im New-Work-Zeitalter
15. August 2017

Blogparade: Mentoring in Deutschland 2017

Kreidezeichnung auf Schiefertafel: Trommel

Mentoring liegt im Trend – sehr schön ablesbar ist dies an der Zunahme von Artikeln zum Thema oder auch an der Vielzahl von Mentoring-Angeboten, die beispielsweise Unternehmen ihren MitarbeiterInnen machen.  Nichtsdestotrotz ist Mentoring in Deutschland bei weitem nicht so etabliert wie in anderen – zum Beispiel angelsächsischen – Ländern, und viele Menschen fragen uns, was Mentoring denn eigentlich ist. 

 

Vor diesem Hintergrund lade ich Sie ein, an der Blogparade  „Mentoring in Deutschland“  teilzunehmen und Ihre Ideen, Konzepte und Erfahrungen mit uns zu teilen. 

Warum eine Blogparade zu „Mentoring in Deutschland“? 

  • Weil Mentoring in Deutschland bekannter werden soll. 
  • Weil wir Mentoren und Mentees zu Wort kommen lassen wollen, die durch Mentoring ihre persönlichen oder beruflichen Ziele besser erreicht haben – und wir wissen, dass diese Beispiele andere motivieren und unterstützen können. 
  • Weil MentorInnen es verdient haben, dass man ihr zumeist ehrenamtliches Engagement würdigt. 
  • Weil wir all denjenigen Unternehmen, Verbänden, Institutionen und Agenturen eine Plattform geben möchten, die ihre Erfahrungen zum Nutzen anderer teilen wollen. 
  • Weil mit den Blogbeiträgen aktuelle Fragen zu Mentoring beantwortet werden können. 
  • Weil wir Mentoring als ein unverzichtbares Element von New Work/Arbeiten 4.0 sehen. 
  • Weil wir eine Art Landkarte erstellen wollen, auf der wir das Mentoring in Deutschland vermessen. 

 

Und jetzt Bühne frei für Sie!  

Sie sind ab sofort  herzlich eingeladen  über  Ihre Erfahrungen, Tipps und Empfehlungen mit Mentoring  zu schreiben. Sie dürfen auch ein Video oder einen Podcast machen; jeder Beitrag ist willkommen. 

 

Nachstehend einige Ideen als Anregung: 

  • Waren Sie bereits einmal Mentor? Welche Motive haben Sie und welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Was gibt mir als Mentor eine Mentoring-Beziehung zurück? 
  • Hatten Sie einen Mentor? Was hat das Mentoring mit Ihnen gemacht? 
  • Erfahrungsbericht: Wie geht es einem als Mentor/Mentee, wenn man sich das erste Mal auf Mentoring einlässt? 
  • Wie hat Ihr Umfeld auf Ihre Mentoring-Beziehung reagiert? Wie bekannt ist Mentoring? Mit welchen Vorurteilen mussten Sie ggf. kämpfen? Welche Verständnisfragen wurden Ihnen gestellt? 
  • Gibt es in deutschen Vereinen oder karitativen Einrichtungen Mentoring-Programme? Wenn ja: Stellen Sie dieses Mentoring-Programm vor? 
  • Was wären Ihre Wünsche an ein Mentoring-Programm? 
  • Was braucht ein Mentor, um ein „guter“ Mentor zu sein? 
  • Wie findet man heutzutage einen Mentor? 
  • Wie kann Mentoring bei den Herausforderungen unserer sich stetig wandelnden Arbeitswelt helfen? 
  • Wie funktioniert digitales Mentoring und was unterscheidet es von traditionellem Mentoring? 
  • Haben Sie schon Erfahrungen mit „Reverse Mentoring“ oder „Cross-Mentoring“ gemacht? Was gibt es dabei zu beachten? Welche Vor- und Nachteile haben diese Mentoring-Arten? 
  • Was bedeutet Qualität im Mentoring?
     

Bitte betrachten Sie diese Ideen lediglich als Anregung. Wenn Sie ganz andere, eigene Vorstellungen haben, freuen wir uns auch darauf! Wir sind sicher, dass von Ihren Erfahrungen auch andere Menschen lernen können! 

Und so können Sie an der Blogparade teilnehmen: 

  1. Veröffentlichen Sie bis zum 31. Oktober 2017 einen Artikel zum Thema „Mentoring in Deutschland“ auf Ihrem Blog. 
  2. Verlinken Sie in Ihrem Artikel auf diesen  Artikel  als Ausgangspunkt der Blogparade. 
  3. Hinterlassen Sie unter diesem Artikel einen Kommentar mit dem Link zu Ihrem Artikel, damit wir davon erfahren, dass sie mitgemacht haben. 
  4. Sprechen Sie über Ihren Beitrag auf Twitter, Facebook & Co., indem Sie den Hashtag #MentoringDE verwenden. 
  5. Wenn Sie in 2017 zum Thema bereits einen Artikel geschrieben haben, dann erzählen Sie uns davon – und verlinken Sie den Beitrag im Kommentarfeld. 
  6. Abschließend eine Bitte: Wer über persönliche Mentoring-Erfahrungen spricht, sollte dies bitte aus Gründen des Daten- und Persönlichkeitsschutzes anonymisiert tun. 
  7. Falls Sie selbst keinen Blog haben, können Sie auf zwei Arten an dieser Blogparade teilnehmen:
    a. Sie teilen uns Ihre Gedanken einfach im Kommentarfeld am Ende dieses Beitrages.
    b. Sie nehmen mit mir unter Thomas.Zimmerling@diekarrieremacher.de Kontakt auf und veröffentlichen als Gastautor einen Beitrag zur Blogparade auf dem Karrieremacher-Blog.
     

Am  Ende der Blogparade  werden wir alle Artikel mit Nennung des Autors/der Autorin in einem Blogartikel verlinken und zusammenfassen. Sofern es uns gelingt, einen guten Überblick zum Stand des Mentorings in Deutschland zu erlangen, werden wir ein kostenloses E-Book „Mentoring in Deutschland“ zum Welt-Mentoring-Monat im Januar 2018 herausgeben!

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und  sind schon sehr gespannt auf Ihre Beiträge. 

Lassen Sie uns gemeinsam das Thema Mentoring in Deutschland voranbringen! 

 

13 Kommentare

  1. […] Begriffe lauten: Die Arbeitswelt der Zukunft hat viele Facetten. Im Rahmen der von uns gestarteten Blogparade Mentoring in Deutschland 2017 beschäftigt mich als Geschäftsführer der Karrieremacher vor allem, welche Rolle Mentoring in […]

  2. Hallo,
    wir nehmen mit diesem Beitrag an der Blogparade teil:
    http://berufebilder.de/2017/reverse-mentoring-lernende-organisation-junior-senior-coacht/

    Viel Erfolg noch und viele Grüße

  3. […] Rahmen unserer Blogparade Mentoring in Deutschland 2017 (#MentoringDE) hat Christian Scherer diesen Gastbeitrag für den Karrieremacher-Blog […]

  4. Saso sagt:

    Hey 🙂 Ich finde die Blogparade super, vor allem da ich noch in meinem Traineeprogramm drinstecke. Hier der Link zum Beitrag: http://elephanted.de/2017/09/18/weiterkommen-mentoring-in-deutschland/

    Liebe Grüße
    Saso

  5. Hallo zusammen,

    wir vom RKW Kompetenzzentrum machen natürlich gerne mit bei der Blogparade 2017. Hier finden Sie unseren Beitrag zum Thema: https://www.rkw-kompetenzzentrum.de/fachkraeftesicherung/fachkraefte-blog/integration-durch-mentoring-davon-profitieren-alle/

    In unserem Blog-Artikel beschreiben wir, wie ein Mentoring-Programm die Integration ausländischer Beschäftigter erleichtern kann und wieso das für Mentees, Mentoren und Unternehmen gleichermaßen lohnend ist.

    Viel Spaß beim Lesen und Grüße aus Eschborn
    Johannes Weidl

  6. Hallo Herr Zimmerling,
    ich nehme gerne an der Blogparade teil und habe mir Gedanken dazu gemacht, wie Unternehmen High Potentials durch Mentoring emotional binden können:
    https://www.luederitz.eu/2017/09/28/mitarbeiterbindung-durch-mentoring-so-geht-es/

    Ich freue mich über Anregungen, Kommentare und Fragen.
    Mit besten Grüßen aus Düsseldorf,
    Henryk Lüderitz -Einer von Euch-

  7. Hallo zusammen,

    gerne nehmen wir von richtiggutbewerben.de an der Blogparade teil. Unser Thema: Mentoring bei der Bewerbung: Wie Mentoren bei der Jobsuche helfen können!

    https://richtiggutbewerben.de/Bewerbungstipps/Bewerbungsblog/mentoring-bewerbung/

    Wer als Bewerber Unterstützung bei der Gestaltung der eigenen Bewerbungsunterlagen benötigt, kann seine Bewerbung direkt bei richtiggutbewerben.de von Experten schreiben lassen. Wir helfen gerne, damit es mit dem nächsten Vorstellungsgespräch klappt!

    Mit besten Grüßen
    Christian Scherer
    PR- und Marketing Manager

  8. Hallo Christian, danke für Euren Beitrag. Ein sehr wesentlicher Vorteil von Mentoring, den Ihr da herausgearbeitet habt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.